KiFöG

DARUM GEHT’S !

Kinder brauchen kleine Gruppen:

max. 20 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren und

max. 10 Kinder von 0 - 3 Jahren

 

Das KiföG ermöglicht Gruppen mit 25 Kindern

(plus Überbelegung) bei 3 – 6jährigen Kindern und mit

bis zu 16 Kindern bei unter 3jährigen Kindern

 

Kinder brauchen qualifizierte Erzieherinnen und

Erzieher

 

ABER:

Das KiföG erlaubt die Anrechnung von 20 %

pädagogisch nichtqualifiziertem Personal auf die

Fachkraftquote

 

Kinder mit und ohne Behinderung haben ein Recht

auf gemeinsame Erziehung, Bildung und Betreuung

L

ABER:

Das KiföG sieht keine besonderen Rahmen-

bedingungen, wie kleinere Gruppen bei Aufnahme

von Kindern mit Behinderung, vor

 

Familien brauchen Öffnungszeiten, die die Verein-

barkeit von Familie und Beruf sichern

 

ABER:

Das KiföG schafft ein finanzielles Anreizsystem

die Öffnungszeiten zu reduzieren

Familien brauchen professionelle Ansprechpartner/

innen für die Entwicklungsbegleitung ihrer Kinder

 

ABER:

Das KiföG stellt für die Erziehungspartnerschaft

und Vernetzung – z. B. mit Schule – keine Zeitkontin-

gente für die Erzieherinnen und Erzieher zur Ver-

fügung

 

Kindertageseinrichtungen brauchen Leitung und

Management

 

ABER:

Das KiföG sieht keine Zeitkontingente für

Leitungsaufgaben, wie z. B. Qualitäts- und Konzeptent-

wicklung, Personalführung, inhaltliche und organisa-

torische Steuerung oder Kooperationen, vor

 

Erzieherinnen und Erzieher brauchen verlässliche

Arbeitsbedingungen

 

ABER:

Das KiföG führt zu ungesicherten Arbeitsver-

hältnissen durch befristete Arbeitsverträge

 

Erzieherinnen und Erzieher brauchen gute Rahmen-

bedingungen für die pädagogische Arbeit

 

ABER:

Das KiföG erhöht die Arbeitsbelastung der

Erzieherinnen und Erzieher durch größere Gruppen,

zunehmende administrative Aufgaben und fehlende

Vor- und Nachbereitungszeit

 

Träger von Kindertageseinrichtungen brauchen

Planungssicherheit

 

ABER:

Das KiföG erhöht das finanzielle Risiko für Träger

durch die reine auslastungsorientierte Finanzierungs-

pauschale und die Aufgabe einer verlässlichen

Gruppenfinanzierung